Praktika

Die Schule an der Virneburg bietet in vielfältiger Weise die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren:

Schülerpraktikum (Sozialpraktikum, Schülerbetriebspraktikum oder Berufsinformationspraktikum für Schülerinnen und Schüler der allgemeinen Schulen),

Blockpraktikum oder Jahrespraktikum (für Schüler bzw. Studierende an Berufskollegs in der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger),

Orientierungspraktikum und Hauptpraktikum (auslaufend, für Studierende des Lehramts für Sonderpädagogik),

Eignungspraktikum, Orientierungspraktikum und Berufsfeldpraktikum (für Studierende des B.A., Lehramt für sonderpädagogische Förderung)

sowie weitere Praktika oder Hospitationstage nach Absprache.

An unserer Schule arbeiten Praktikanten in einer Klasse, sie hospitieren und arbeiten je nach Art und Dauer des Praktikums an unterschiedlichen Aufgaben unter Anleitung einer Lehrkraft in den Bereichen Unterricht und Pflege mit. Zu leistende Anforderungen im jeweiligen Praktikum werden von den jeweiligen Ausbildungsschulen genauer definiert.

Bitte richten Sie Anfragen bezüglich eines Praktikumsplatzes in Form einer kurzen Bewerbung per E-Mail an den stellvertretenden Schulleiter Herrn Bärwolf.

Hier noch einige Tipps zu häufig gestellten Fragen:

In jedem Schuljahr besetzen wir gerne drei Plätze mit Jahrespraktikanten in der Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/in. Dieses besondere Langzeitpraktikum umfasst den Abschluss eines Praktikumsvertrages einschließlich einer geringen Vergütung. Bei Interesse sind ein persönliches Vorstellungsgespräch sowie ein Hospitationstag in der Schule notwendig. Bitte sprechen Sie uns daher rechtzeitig vor Schuljahresbeginn an, am besten schon in der Osterzeit.

Plätze für das Anerkennungsjahr für Erzieher/innen oder Heilerziehungspfleger/innen können wir nicht anbieten.

Ihre Bewerbung auf ein Eignungspraktikum erfolgt über das Portal ELISE. Sollten Sie einen anderen als die angegebenen Praktikumszeiträume wünschen, lohnt sich eine Kontaktaufnahme mit unserer Schule, da wir in Einzelfällen die Zeiträume noch anpassen können.

Schülerinnen und Schülern der Marienschule Opladen empfehlen wir eine rechtzeitige Kontakt­aufnahme. Wir kooperieren mit Ihrer Schule gerne seit vielen Jahren, allerdings sind unsere Kapazitäten begrenzt, sodass die ersten vier Bewerber/innen in der Reihenfolge Ihrer verbindlichen Zusage aufgenommen werden.